Angebote zu "Grundsätze" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch Denkmalschutz und Denkmalpfleg
95,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 18.12.2016, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Handbuch Denkmalschutz und Denkmalpflege, Titelzusatz: Recht, fachliche Grundsätze, Verfahren, Finanzierung, Auflage: 4. Auflage von 2017 // 4. überarbeitete und erweiterte Auflage, Redaktion: Martin, Dieter J. // Krautzberger, Michael // Deutschen Stiftung Denkmalschutz // Davydov, Dimitrij // Spennemann, Jörg, Verlag: Beck C. H. // Verlag C.H. Beck oHG, Sprache: Deutsch, Rubrik: Öffentliches Recht, Seiten: 869, Gewicht: 1645 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Handbuch Denkmalschutz und Denkmalpflege
95,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Handbuch Denkmalschutz und Denkmalpflege ab 95 € als gebundene Ausgabe: Recht fachliche Grundsätze Verfahren Finanzierung. 4. überarbeitete und erweiterte Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Brandschutz in historischen Bauten
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Brandschutz in Baudenkmälern und historischen Bauten ist in der Praxis oft ein Streitpunkt, da der Denkmalschutz nicht alle aus der Sicht des Brandschutzes erforderlichen Brandschutzmaßnahmen akzeptieren kann. Die bestehende Lage und der bautechnische Zustand sowie vor allem die gewünschte Nutzung des Baudenkmals verlangen jedoch diese vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen.Besonders in Baudenkmälern ist der Brandschutz wichtig, denn die in einem Brandfall durch Feuer, Ruß und Löschwasser beschädigten Kulturgüter können für immer zerstört sein und in ihrer Originalsubstanz nie mehr wiederhergestellt werden.Es ist geradezu typisch für historische Bauten, dass ihre Originalbausubstanz die Brandentstehung und vor allem die Brandausbreitung begünstigt und so einen Rettungs- und Löscheinsatz erschwert. Die Feuerwehr hat oft wenige Chancen, denn Lösch-, Rettungs- und Bergungserfolge sind nur dann möglich, wenn der Brandherd schnell erreicht wird und sich nicht ausdehnen kann.Allgemeingültige Vorschriften für den Brandschutz in Baudenkmälern kann es nicht geben. Einige Grundsatzprinzipien des Brandschutzes müssen jedoch auch Baudenkmäler erfüllen.In diesem Fachbuch werden die Grundsätze des Brandschutzes in historischen Bauten erläutert und neueste Entwicklungen und Erkenntnisse bei den geeigneten Brandschutzmaßnahmen dargestellt. Praxisbeispiele verschiedenster brandschutztechnisch ertüchtigter Baudenkmäler führen dabei die Thematik mit zahlreichen Bildern und Plänen detaillierter aus.Aus dem Inhalt:- Brandgefahren/Brandursachen in Baudenkmälern- Bauordnungs-, Brandschutz- und Denkmalschutzrecht- Denkmalgerechter Brandschutz- Brandschutz historischer Sonderbauten: Kirchen und Klöster, Burgen und Schlösser, Bibliotheken, Archive und Museen, Schulen und Hochschulbauten, landwirtschaftliche Hofanlagen und Fachwerkhäuser, Türme und Industriebauten- Notfallplanung

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Brandschutz in historischen Bauten
71,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Brandschutz in Baudenkmälern und historischen Bauten ist in der Praxis oft ein Streitpunkt, da der Denkmalschutz nicht alle aus der Sicht des Brandschutzes erforderlichen Brandschutzmaßnahmen akzeptieren kann. Die bestehende Lage und der bautechnische Zustand sowie vor allem die gewünschte Nutzung des Baudenkmals verlangen jedoch diese vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen.Besonders in Baudenkmälern ist der Brandschutz wichtig, denn die in einem Brandfall durch Feuer, Ruß und Löschwasser beschädigten Kulturgüter können für immer zerstört sein und in ihrer Originalsubstanz nie mehr wiederhergestellt werden.Es ist geradezu typisch für historische Bauten, dass ihre Originalbausubstanz die Brandentstehung und vor allem die Brandausbreitung begünstigt und so einen Rettungs- und Löscheinsatz erschwert. Die Feuerwehr hat oft wenige Chancen, denn Lösch-, Rettungs- und Bergungserfolge sind nur dann möglich, wenn der Brandherd schnell erreicht wird und sich nicht ausdehnen kann.Allgemeingültige Vorschriften für den Brandschutz in Baudenkmälern kann es nicht geben. Einige Grundsatzprinzipien des Brandschutzes müssen jedoch auch Baudenkmäler erfüllen.In diesem Fachbuch werden die Grundsätze des Brandschutzes in historischen Bauten erläutert und neueste Entwicklungen und Erkenntnisse bei den geeigneten Brandschutzmaßnahmen dargestellt. Praxisbeispiele verschiedenster brandschutztechnisch ertüchtigter Baudenkmäler führen dabei die Thematik mit zahlreichen Bildern und Plänen detaillierter aus.Aus dem Inhalt:- Brandgefahren/Brandursachen in Baudenkmälern- Bauordnungs-, Brandschutz- und Denkmalschutzrecht- Denkmalgerechter Brandschutz- Brandschutz historischer Sonderbauten: Kirchen und Klöster, Burgen und Schlösser, Bibliotheken, Archive und Museen, Schulen und Hochschulbauten, landwirtschaftliche Hofanlagen und Fachwerkhäuser, Türme und Industriebauten- Notfallplanung

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Handbuch Denkmalschutz und Denkmalpflege
95,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Handbuch Denkmalschutz und Denkmalpflege ab 95 EURO Recht fachliche Grundsätze Verfahren Finanzierung. 4. überarbeitete und erweiterte Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
ImmoWertV, Immobilienwertermittlungsverordnung,...
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDie Ermittlung des Marktwertes- von Grundstücken und Grundstücksteilflächen,- von grundstücksgleichen Rechten, wie Erbbaurechten, Wohnungs- und Teileigentum,- von dinglichen und obligatorischen Rechten an Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten wie Dienstbarkeiten, Notwegerechten, Grundpfandrechten, Dauerwohn- oder Dauernutzungsrechten,- aber auch von wesentlichen Bestandteilen und von Zubehör von Grundstücken, wie alle Arten von Gebäuden, Grundstückserzeugnissen oder betrieblichem Inventarwird künftig auf der Basis der ImmoWertV stattfinden. Die neue Verordnung, welche die WertV 1988 ablöst, soll angesichts der gewandelten Bedingungen auf dem Grundstücksmarkt zur- Verbesserung der Markttransparenz,- besseren Vergleichbarkeit der Wertermittlungsergebnisse,- Verwaltungsvereinfachung und Deregulierung führen und- die Möglichkeit der Berücksichtigung weiterer Verfahrensvarianten im Ertragsverfahren eröffnen.Die ImmoWertV ist über ihren unmittelbaren Anwendungsbereich - Wertermittlung im Rahmen des BauGB - faktische Grundlage für alle Bereiche des Wertermittlungsprozesses, auch für die Tätigkeit von Sachverständigen für den Kapitalmarkt, insbesondere die Immobilenwirtschaft. Der BGH hat in einem Urteil zur bisherigen WertV deren Vorschriften als allgemein anerkannte Grundsätze für die Wertermittlung anerkannt.Der Kommentar stellt die neuen Regelungen kompakt, präzise und praxisorientiert dar. Im Anhang werden zudem diejenigen Grundstücksmerkmale erläutert, die für die Wertermittlung zusätzlich von entscheidender Bedeutung sein können, wie Baulasten, Erschließung, Denkmalschutz, Nießbrauch, Abbaurechte, Vorkaufsrechte etc.Vorteile auf einen Blick- kompletter Überblick über alle relevanten Bewertungsmerkmale- für Juristen und Techniker gleichermaßen verständlich- hochaktuell und preiswertZum AutorDr. Peter Zimmermann ist seit vielen Jahren durch seine berufliche Praxis und durch zahlreiche Veröffentlichungen als Experte auf dem Gebiet der Grundstücksbewertung ausgewiesen.ZielgruppeFür Grundstücksbewerter, Rechtsanwälte, Notare, Baujuristen in Kommunen, Planungs- und Baubehörden, Ingenieure, Immobilienmakler.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Brandschutz in historischen Bauten
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Brandschutz in Baudenkmälern und historischen Bauten ist in der Praxis oft ein Streitpunkt, da der Denkmalschutz nicht alle aus der Sicht des Brandschutzes erforderlichen Brandschutzmaßnahmen akzeptieren kann. Die bestehende Lage und der bautechnische Zustand sowie vor allem die gewünschte Nutzung des Baudenkmals verlangen jedoch diese vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen.Besonders in Baudenkmälern ist der Brandschutz wichtig, denn die in einem Brandfall durch Feuer, Ruß und Löschwasser beschädigten Kulturgüter können für immer zerstört sein und in ihrer Originalsubstanz nie mehr wiederhergestellt werden.Es ist geradezu typisch für historische Bauten, dass ihre Originalbausubstanz die Brandentstehung und vor allem die Brandausbreitung begünstigt und so einen Rettungs- und Löscheinsatz erschwert. Die Feuerwehr hat oft wenige Chancen, denn Lösch-, Rettungs- und Bergungserfolge sind nur dann möglich, wenn der Brandherd schnell erreicht wird und sich nicht ausdehnen kann.Allgemein gültige Vorschriften für den Brandschutz in Baudenkmälern kann es nicht geben. Einige Grundsatzprinzipien des Brandschutzes müssen jedoch auch Baudenkmäler erfüllen.In diesem Fachbuch werden die Grundsätze des Brandschutzes in historischen Bauten erläutert und neueste Entwicklungen und Erkenntnisse bei den geeigneten Brandschutzmaßnahmen dargestellt. Praxisbeispiele verschiedenster brandschutztechnisch ertüchtigter Baudenkmäler führen dabei die Thematik mit zahlreichen Bildern und Plänen detaillierter aus.Aus dem Inhalt:- Brandgefahren/Brandursachen in Baudenkmälern- Bauordnungs-, Brandschutz- und Denkmalschutzrecht- Denkmalgerechter Brandschutz- Brandschutz historischer Sonderbauten: Kirchen und Klöster, Burgen und Schlösser, Bibliotheken, Archive und Museen, Schulen und Hochschulbauten, landwirtschaftliche Hofanlagen und Fachwerkhäuser, Türme und Industriebauten- Notfallplanung

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
ImmoWertV, Immobilienwertermittlungsverordnung,...
95,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum WerkDie ImmoWertV ist Grundlage für die Ermittlung des Marktwertes- von Grundstücken und Grundstücksteilflächen,- von grundstücksgleichen Rechten, wie Erbbaurechten, Wohnungs- und Teileigentum,- von dinglichen und obligatorischen Rechten an Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten wie Dienstbarkeiten, Notwegerechten, Grundpfandrechten, Dauerwohn- oder Dauernutzungsrechten,- aber auch von wesentlichen Bestandteilen und von Zubehör von Grundstücken, wie alle Arten von Gebäuden, Grundstückserzeugnissen oder betrieblichem Inventar.Die ImmoWertV ist über ihren unmittelbaren Anwendungsbereich - Wertermittlung im Rahmen des BauGB - faktische Grundlage für alle Bereiche des Wertermittlungsprozesses, auch für die Tätigkeit von Sachverständigen für den Kapitalmarkt, insbesondere die Immobilienwirtschaft. Der BGH hat in einem Urteil zur bisherigen WertV deren Vorschriften als allgemein anerkannte Grundsätze für die Wertermittlung anerkannt.Vorteile auf einen Blick- kompletter Überblick über alle relevanten Bewertungsmerkmale- für Juristen und Techniker gleichermaßen verständlich- hochaktuell und preiswertZur NeuauflageAuch die 2. Auflage stellt die einzelnen Regelungen kompakt, präzise und praxisorientiert dar. Im Anhang werden zudem diejenigen Grundstücksmerkmale erläutert, die für die Wertermittlung zusätzlich von entscheidender Bedeutung sein können, wie Baulasten, Erschließung, Denkmalschutz, Nießbrauch, Abbaurechte, Vorkaufsrechte etc.Rechtsprechung und Literatur sind bis 1.1.2019 berücksichtigt.ZielgruppeFür Grundstücksbewerter, Rechtsanwälte, Notare, Baujuristen in Kommunen, Planungs- und Baubehörden, Ingenieure, Immobilienmakler.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Zimmermann, P: Immobilienwertermittlungsverordnung
82,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Die Ermittlung des Marktwertes - von Grundstücken und Grundstücksteilflächen, - von grundstücksgleichen Rechten, wie Erbbaurechten, Wohnungs- und Teileigentum, - von dinglichen und obligatorischen Rechten an Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten wie Dienstbarkeiten, Notwegerechten, Grundpfandrechten, Dauerwohn- oder Dauernutzungsrechten, - aber auch von wesentlichen Bestandteilen und von Zubehör von Grundstücken, wie alle Arten von Gebäuden, Grundstückserzeugnissen oder betrieblichem Inventar wird künftig auf der Basis der ImmoWertV stattfinden. Die neue Verordnung, welche die WertV 1988 ablöst, soll angesichts der gewandelten Bedingungen auf dem Grundstücksmarkt zur - Verbesserung der Markttransparenz, - besseren Vergleichbarkeit der Wertermittlungsergebnisse, - Verwaltungsvereinfachung und Deregulierung führen und - die Möglichkeit der Berücksichtigung weiterer Verfahrensvarianten im Ertragsverfahren eröffnen. Die ImmoWertV ist über ihren unmittelbaren Anwendungsbereich - Wertermittlung im Rahmen des BauGB - faktische Grundlage für alle Bereiche des Wertermittlungsprozesses, auch für die Tätigkeit von Sachverständigen für den Kapitalmarkt, insbesondere die Immobilenwirtschaft. Der BGH hat in einem Urteil zur bisherigen WertV deren Vorschriften als allgemein anerkannte Grundsätze für die Wertermittlung anerkannt. Der Kommentar stellt die neuen Regelungen kompakt, präzise und praxisorientiert dar. Im Anhang werden zudem diejenigen Grundstücksmerkmale erläutert, die für die Wertermittlung zusätzlich von entscheidender Bedeutung sein können, wie Baulasten, Erschliessung, Denkmalschutz, Niessbrauch, Abbaurechte, Vorkaufsrechte etc. Vorteile auf einen Blick - kompletter Überblick über alle relevanten Bewertungsmerkmale - für Juristen und Techniker gleichermassen verständlich - hochaktuell und preiswert Zum Autor Dr. Peter Zimmermann ist seit vielen Jahren durch seine berufliche Praxis und durch zahlreiche Veröffentlichungen als Experte auf dem Gebiet der Grundstücksbewertung ausgewiesen. Zielgruppe Für Grundstücksbewerter, Rechtsanwälte, Notare, Baujuristen in Kommunen, Planungs- und Baubehörden, Ingenieure, Immobilienmakler.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot