Angebote zu "Denkmalrecht" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Denkmalrecht unter Denkmalschutz?
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Gutachten von Dieter Hoffmann-Axthelm zur Entstaatlichung der Denkmalpflege sorgte im Jahre 2000 für große Aufregung. Seine Expertise war gleichermaßen Ärgernis wie Anstoß. Diesen "zivilgesellschaftlichen" Anstoß aufnehmend hat der Dresdener Workshop "Aktuelle Probleme des staatlichen Denkmalschutzes" im April 2001 aus unterschiedlichen Perspektiven das Denkmalrecht beleuchtet. Die thematische Bandbreite umfaßt dabei eigentumsverfassungsrechtliche Gesichtspunkte genauso wie die Aspekte der kirchlichen Denkmalpflege und die Sicht des "praktischen Juristen". Die Beiträge dienen der Verortung des Denkmalrechts unter sich wandelnden staatlich-gesellschaftlichen Leitbildern. Sie sollen und können nur einen denkmalrechtlichen Zwischenstand reflektieren, der das weitere Nachdenken über diese bedeutende Materie des Kulturverfassungs- und Kulturverwaltungsrechts anregen soll.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen, Kommentar
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Denkmalrecht fällt in die Kulturhoheit der Länder, die davon in unterschiedlicher Weise Gebrauch gemacht haben. Im Kommentar zum Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSchG) werden die landestypischen Besonderheiten aufgezeigt.Der Kommentar informiert kompetent, anschaulich und praxisorientiert über Fragen des Denkmalschutzes in Nordrhein-Westfalen. Die aktuelle Rechtsprechung zum Denkmalrecht in Nordrhein-Westfalen sowie zu den anderen Ländern ist berücksichtigt.Die vorliegende Publikation gibt einen Überblick über das Verwaltungshandeln mit den dazugehörigen Verfahrensabläufen bei Denkmalschutz und Denkmalpflege und der politischen Schwerpunktsetzung, insbesondere in den Förder- und den Darlehensprogrammen. Daneben stellt sie die Wechselbeziehungen mit dem Baurecht und dem Steuerrecht dar.Anlass für die Neuauflage sind auch die laufenden Bemühungen der Landesregierung, Denkmalschutz und Denkmalpflege einer umfangreichen Evaluation und einer Prüfung auf ihre Zeitgemäßheit zu unterziehenDas Werk ist damit ein wichtiger Ratgeber für Verwaltungsbehörden, Verbände, Gerichte, Anwälte, Denkmaleigentümer, Architekten, Steuerberater, ehrenamtlich Beauftragte und alle sonst mit Denkmalschutz und Denkmalpflege befassten Personen.Dr. Dr. Dimitrij Davydov, Regierungsoberrat, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Wiesbaden, Prof. Dr. Ernst-Rainer Hönes, Ministerialrat a.D., Mainz, Dr. Thomas Otten,Ltd. Museumsdirektor, Landschaftsverband Rheinland, Köln, und Dr. Birgitta Ringbeck, Ministerialrätin, Auswärtiges Amt, Berlin, kennen sich mit der Materie bestens aus.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen, Kommentar
81,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Denkmalrecht fällt in die Kulturhoheit der Länder, die davon in unterschiedlicher Weise Gebrauch gemacht haben. Im Kommentar zum Denkmalschutzgesetz Nordrhein-Westfalen (DSchG) werden die landestypischen Besonderheiten aufgezeigt.Der Kommentar informiert kompetent, anschaulich und praxisorientiert über Fragen des Denkmalschutzes in Nordrhein-Westfalen. Die aktuelle Rechtsprechung zum Denkmalrecht in Nordrhein-Westfalen sowie zu den anderen Ländern ist berücksichtigt.Die vorliegende Publikation gibt einen Überblick über das Verwaltungshandeln mit den dazugehörigen Verfahrensabläufen bei Denkmalschutz und Denkmalpflege und der politischen Schwerpunktsetzung, insbesondere in den Förder- und den Darlehensprogrammen. Daneben stellt sie die Wechselbeziehungen mit dem Baurecht und dem Steuerrecht dar.Anlass für die Neuauflage sind auch die laufenden Bemühungen der Landesregierung, Denkmalschutz und Denkmalpflege einer umfangreichen Evaluation und einer Prüfung auf ihre Zeitgemäßheit zu unterziehenDas Werk ist damit ein wichtiger Ratgeber für Verwaltungsbehörden, Verbände, Gerichte, Anwälte, Denkmaleigentümer, Architekten, Steuerberater, ehrenamtlich Beauftragte und alle sonst mit Denkmalschutz und Denkmalpflege befassten Personen.Dr. Dr. Dimitrij Davydov, Regierungsoberrat, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Wiesbaden, Prof. Dr. Ernst-Rainer Hönes, Ministerialrat a.D., Mainz, Dr. Thomas Otten,Ltd. Museumsdirektor, Landschaftsverband Rheinland, Köln, und Dr. Birgitta Ringbeck, Ministerialrätin, Auswärtiges Amt, Berlin, kennen sich mit der Materie bestens aus.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Denkmalrecht Baden-Württemberg, Kommentar
65,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Denkmalrecht fällt in die Kulturhoheit der Länder, die davon in unterschiedlicher Weise Gebrauch gemacht haben. Das Denkmalrecht Baden-Württemberg ist von zahlreichen landestypischen Besonderheiten geprägt.Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts und der Gerichte des Landes Baden-Württemberg wie der anderen Bundesländer haben das Gebiet des Denkmalrechts entscheidend fortentwickelt.Der Kommentar behandelt das gesamte Denkmalrecht des Landes Baden-Württemberg kompetent, zuverlässig und verständlich. Die behördlichen Maßnahmen des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege werden zusammen mit den dazugehörigen Verfahrensabläufen erläutert. Das Spektrum des Verwaltungshandelns auf dem Gebiet des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege wird übersichtlich dargestellt, ebenso werden die Wechselbeziehungen mit dem Baurecht und dem Steuerrecht aufgezeigt.Sämtliche Vollzugsbestimmungen sind in die Kommentierung einbezogen. Dabei wird gerade den Gemeinden eine über manche knappe amtliche Richtlinien hinausgehende umfassende Orientierungs- und Arbeitshilfe für ihre Aufgaben und Einflussmöglichkeiten als Träger von Denkmalschutz, Denkmalpflege, Sanierung, Ortsbildgestaltung und steuerlichem Bescheinigungswesen zur Hand gegeben.Verwaltungsbehörden, Verbände, Gerichte, Anwälte, Denkmaleigentümer, Architekten, Steuerberater, ehrenamtlich Beauftragte, alle von Denkmalschutz und Denkmalpflege berührten Personen, erhalten damit einen erstklassigen Praxis-Ratgeber.Die Autoren sind Dr. Gerd Hager, Direktor des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein, Geschäftsführer der AG der Regionalverbände in Baden-Württemberg, Prof. Dr. Felix Hammer, Justitiar der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Kanzler der Diözesankurie, Oliver Morlock Regierungsdirektor beim Regierungspräsidium Freiburg, Dr. Dagmar Zimdars, Hauptkonservatorin und Fachgebietsleiterin der Bau- und Kunstdenkmalpflege im RP Freiburg und Dr. Dr. Dimitrij Davydov, Landesverwaltungsrat beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Denkmalrecht Baden-Württemberg, Kommentar
66,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Denkmalrecht fällt in die Kulturhoheit der Länder, die davon in unterschiedlicher Weise Gebrauch gemacht haben. Das Denkmalrecht Baden-Württemberg ist von zahlreichen landestypischen Besonderheiten geprägt.Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts und der Gerichte des Landes Baden-Württemberg wie der anderen Bundesländer haben das Gebiet des Denkmalrechts entscheidend fortentwickelt.Der Kommentar behandelt das gesamte Denkmalrecht des Landes Baden-Württemberg kompetent, zuverlässig und verständlich. Die behördlichen Maßnahmen des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege werden zusammen mit den dazugehörigen Verfahrensabläufen erläutert. Das Spektrum des Verwaltungshandelns auf dem Gebiet des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege wird übersichtlich dargestellt, ebenso werden die Wechselbeziehungen mit dem Baurecht und dem Steuerrecht aufgezeigt.Sämtliche Vollzugsbestimmungen sind in die Kommentierung einbezogen. Dabei wird gerade den Gemeinden eine über manche knappe amtliche Richtlinien hinausgehende umfassende Orientierungs- und Arbeitshilfe für ihre Aufgaben und Einflussmöglichkeiten als Träger von Denkmalschutz, Denkmalpflege, Sanierung, Ortsbildgestaltung und steuerlichem Bescheinigungswesen zur Hand gegeben.Verwaltungsbehörden, Verbände, Gerichte, Anwälte, Denkmaleigentümer, Architekten, Steuerberater, ehrenamtlich Beauftragte, alle von Denkmalschutz und Denkmalpflege berührten Personen, erhalten damit einen erstklassigen Praxis-Ratgeber.Die Autoren sind Dr. Gerd Hager, Direktor des Regionalverbandes Mittlerer Oberrhein, Geschäftsführer der AG der Regionalverbände in Baden-Württemberg, Prof. Dr. Felix Hammer, Justitiar der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Kanzler der Diözesankurie, Oliver Morlock Regierungsdirektor beim Regierungspräsidium Freiburg, Dr. Dagmar Zimdars, Hauptkonservatorin und Fachgebietsleiterin der Bau- und Kunstdenkmalpflege im RP Freiburg und Dr. Dr. Dimitrij Davydov, Landesverwaltungsrat beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Denkmalrecht Niedersachsen, Kommentar
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Denkmalrecht fällt in die Kulturhoheit der Länder, die davon in unterschiedlicher Weise Gebrauch gemacht haben.Das Niedersächsische Denkmalschutzgesetz wurde 2011 einer zwar nicht umfassenden, aber doch in manchen Positionen grundlegenden Änderung unterzogen. Die Novelle löste kritische Resonanz aus.Der Kommentar zum Denkmalrecht Niedersachsen hat sich zwei Ziele gesetzt hat: Zum einen wird bei der Darstellung des Denkmalrechts bewusst über die niedersächsischen Grenzen hinausgegangen und neben der niedersächsischen auch die gesamte übrige Rechtsprechung zum Denkmalrecht und die Literatur zu den deutschen Denkmalschutzgesetzen einbezogen. Zum anderen bietet der Titel zusätzlich breitgefächerte Nachweise aus der Literatur und der Rechtsprechung.Mit diesem Ansatz möchte der Kommentar die tägliche Arbeit der vielen mit denkmalrechtlichen Fragen befassten Denkmalschutz- und Kommunalbehörden erleichtern, aber auch Eigentümern, Anwälten und Gerichten einen schnellen Zugang zu den Entscheidungen ermöglichen.Andreas Kleine-Tebbe, Richter am Verwaltungsgericht Hannover und Dr. Dieter J. Martin, vorm. Direktionsmitglied des Bayer. Landesamtes für Denkmalpflege, Ltd. Akad. Direktor an der Universität Bamberg sind Autoren des Werks, das gründlich von Christian Guntau, Richter am Verwaltungsgericht Hannover überarbeitet wurde..

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Denkmalrecht Niedersachsen, Kommentar
71,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Denkmalrecht fällt in die Kulturhoheit der Länder, die davon in unterschiedlicher Weise Gebrauch gemacht haben.Das Niedersächsische Denkmalschutzgesetz wurde 2011 einer zwar nicht umfassenden, aber doch in manchen Positionen grundlegenden Änderung unterzogen. Die Novelle löste kritische Resonanz aus.Der Kommentar zum Denkmalrecht Niedersachsen hat sich zwei Ziele gesetzt hat: Zum einen wird bei der Darstellung des Denkmalrechts bewusst über die niedersächsischen Grenzen hinausgegangen und neben der niedersächsischen auch die gesamte übrige Rechtsprechung zum Denkmalrecht und die Literatur zu den deutschen Denkmalschutzgesetzen einbezogen. Zum anderen bietet der Titel zusätzlich breitgefächerte Nachweise aus der Literatur und der Rechtsprechung.Mit diesem Ansatz möchte der Kommentar die tägliche Arbeit der vielen mit denkmalrechtlichen Fragen befassten Denkmalschutz- und Kommunalbehörden erleichtern, aber auch Eigentümern, Anwälten und Gerichten einen schnellen Zugang zu den Entscheidungen ermöglichen.Andreas Kleine-Tebbe, Richter am Verwaltungsgericht Hannover und Dr. Dieter J. Martin, vorm. Direktionsmitglied des Bayer. Landesamtes für Denkmalpflege, Ltd. Akad. Direktor an der Universität Bamberg sind Autoren des Werks, das gründlich von Christian Guntau, Richter am Verwaltungsgericht Hannover überarbeitet wurde..

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Denkmalrecht in Niedersachsen
41,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Denkmalrecht der Länder hat in den siebziger Jahren ein Jahrzehnt der Kodifizierung erlebt. Niedersachsen hat 1978 ein Denkmalschutzgesetz verabschiedet. Welche Kompetenzen Bund und Ländern bei der Bewältigung der öffentlichen Aufgaben von Denkmalschutz und -pflege zukommen, bedarf damit ebenso der Untersuchung wie die Frage, welche Grenzen die verfassungsrechtlichen Garantien des Eigentums und der kommunalen Selbstverwaltung ziehen. Besonderes Augenmerk gilt in diesem Zusammenhang dem Verhältnis von Staat und Kirchen. Dem verwaltungsrechtlichen Teil der Erörterungen, einem systematischen Überblick über den Regelungsgehalt des niedersächsischen Gesetzes, ist eine Bestimmung des umstrittenen Begriffs des Kulturdenkmals, insbesondere des Merkmals des öffentlichen Interesses, zugrundegelegt. Eine abschliessende Betrachtung würdigt unter Rückgriff auf die Gesetzgebungslehre kritisch die Leistung des Gesetzgebers.

Anbieter: Dodax
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot
Denkmalrecht in Niedersachsen
42,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Denkmalrecht der Länder hat in den siebziger Jahren ein Jahrzehnt der Kodifizierung erlebt. Niedersachsen hat 1978 ein Denkmalschutzgesetz verabschiedet. Welche Kompetenzen Bund und Ländern bei der Bewältigung der öffentlichen Aufgaben von Denkmalschutz und -pflege zukommen, bedarf damit ebenso der Untersuchung wie die Frage, welche Grenzen die verfassungsrechtlichen Garantien des Eigentums und der kommunalen Selbstverwaltung ziehen. Besonderes Augenmerk gilt in diesem Zusammenhang dem Verhältnis von Staat und Kirchen. Dem verwaltungsrechtlichen Teil der Erörterungen, einem systematischen Überblick über den Regelungsgehalt des niedersächsischen Gesetzes, ist eine Bestimmung des umstrittenen Begriffs des Kulturdenkmals, insbesondere des Merkmals des öffentlichen Interesses, zugrundegelegt. Eine abschliessende Betrachtung würdigt unter Rückgriff auf die Gesetzgebungslehre kritisch die Leistung des Gesetzgebers.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 24.01.2020
Zum Angebot