Angebote zu "Beitrag" (11 Treffer)

Duzia, T: Solarthermie im Denkmalschutz. Beitra...
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.02.2013Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Solarthermie im Denkmalschutz. Beitrag und Untersuchung zur Nutzung von Schiefer als DirektabsorberTitelzusatz: Technologische, bauphysikalische und architektonisch

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 12.06.2019
Zum Angebot
Solarthermie im Denkmalschutz. Beitrag und Unte...
30,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Solarthermie im Denkmalschutz. Beitrag und Untersuchung zur Nutzung von Schiefer als Direktabsorber:Technologische, bauphysikalische und architektonische Konsequenzen Thomas Duzia

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Denkmalschutz und Sanierung - Rechtshandbuch: M...
1,59 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Das Rechtshandbuch ist eine praktische Hilfe für Investoren und Bauherren denkmalgeschützter Bauten. Neben Praxistipps zur Nutzung von Steuervorteilen und Musterverträgen erhält der Leser eine fundierte Aufarbeitung der rechtlichen Aspekte von Denkmalschutzobjekten. Zudem werden die staatlichen Förderprogramme übersichtlich dargestellt. Ein ausführlicher Adressteil rundet dieses Kompendium ab. Die neun Autoren sind ausgewiesene Experten und bürgen für eine praxisnahe Behandlung der Themen. Die 2. Auflage ist grundlegend überarbeitet und um einen Beitrag „Denkmalsanierung und Urheberrecht´´ erweitert.

Anbieter: trade-a-game
Stand: 22.06.2019
Zum Angebot
Denkmalgerechte Nutzung. als Buch von Walter Ge...
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Denkmalgerechte Nutzung.:Ein Beitrag zum Denkmalbegriff im Recht des Denkmalschutzes. Unter besonderer Berücksichtigung der L Schriften zum Öffentlichen Recht Walter Georg Leisner

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Der Dogmenwahn
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Theologie steht an Universitäten unter Denkmalschutz. Und wenig hilfreich scheinen auch die Beiträge zu sein, die die Theologie zu einer modernen Weltsicht beisteuern kann. Denn wo andere Fakultäten seit der Aufklärung die Welt real verändert haben, wird es in der Theologie schon als Innovation gefeiert, wenn ein alter Holzweg von Zeit zu Zeit mit viel verbalem Aufwand wieder frei geräumt oder eine neue Schule begründet wird. Ist die Theologie als gläubige Wissenschaft nicht eigentlich ein Relikt aus längst vergangener Zeit? Und was bedeutet es für das Ansehen einer Universität, wenn sie ein Fachgebiet in ihren Reihen duldet, dessen Vertreter nicht einmal in der Lage sind, ihren Gegenstand nachzuweisen? Womit beschäftigen sich Theologen an staatlichen Universitäten überhaupt? Heinz-Werner Kubitza, selbst gelernter Theologe , macht sich auf in die Parallelwelten aktueller Dogmatiken und spürt den verschlungenen Denkwegen moderner Universitätstheologen hinterher. Kubitza benennt das Elend der Theologie, die Scheinprobleme und Scheinlösungen einer an Bibel und theologische Tradition gefesselten und selbsternannten Wissenschaft, die sich zwangsläufig immer wieder in innere Widersprüche verstricken muss und der es unmöglich ist, sich aus den theologischen Fesselspielen aus eigener Kraft wieder zu befreien. Und der Leser staunt, welche absurden Denkwege hoch gehandelte Theologen auch heute noch weitgehend kritiklos beschreiten, und wie sie verzweifelt versuchen, den löcherigen Kahn der Theologie schwimmfähig zu halten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Umnutzungen im Bestand - Neue Zwecke für alte G...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine der zentralen Herausforderungen der Architektur und Stadtplanung der nächsten Jahrzehnte ist die Revitalisierung des Gebäudebestandes in unseren Städten.Das Buch dokumentiert nicht nur Ergebnisse des dritten Gestaltungspreises der Wüstenrot Stiftung, sondernenthält darüber hinaus Beiträge zu städtebaulichen und programmatischen Aspekten der Umnutzung. Es bringt eine vergleichende Betrachtung im europäischen Kontext. Neben wirtschaftlichen und energetischen Fragestellungen finden auch Aspekte des Denkmalschutzes Beachtung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Denkmalpflege in Bremen
5,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bremens Kulturgeschichte ist um ein Kapitel ergänzt, und zwar um eine wertvolle, reich bebilderte Bestandsaufnahme der ´Architektur der Zwanzigerjahre´. Das ist der Titel des nunmehr zehnten Heftes aus der ´Schriftenreihe des Landesamtes für Denkmalpflege´, die seit 2004 besteht und zu einem beeindruckenden Gesamtwerk angewachsen ist. Im ´Jubiläumsband´ widmen sich Rolf Kirsch dem Wohnungsbau, Uwe Schwartz den öffentlichen und privaten Großbauten und Susanne Schöß dem Bauen der 1920er Jahre in Vegesack und Blumenthal. Alle drei Beiträge beschreiben herausragende Beispiele der ´Moderne´ im Land Bremen, zum Beispiel den imposanten Wohnwasserturm in Wulsdof und die bislang noch kaum beachteten Bauten in Schwachhausen, die Leistungen des Bremer Schulbaus in den 1920er Jahren und das Wirken des Bremer Architekten Ernst Becker in Bremen-Nord. Georg Skalecki schreibt zum ´Expressionismus in der Architektur und zu Bernhard Hoetgers Werk in der Böttcherstraße´, Ottmar Struwe über die Sanierung des Volkshauses, dem expressionistischen Schmuckstück an der Nordstraße und Gudrun Spengler zur ´Denkmalpflege am Klinikum Mitte´. Zwei weitere Beiträge behandeln das konfliktreiche Thema ´Energieeffizienz und Denkmalschutz´, und wie alle seine Vorgänger endet das Heft mit einer Übersicht der jüngsten Unterschutzstellungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
»Betreten erwünscht« Hundert Jahre Hamburger St...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hamburger Stadtpark feiert Jubiläum. Und die Stadt feiert mit. Aus gutem Grund, denn dieser in seiner Größe und Funktion, vor allem aber in seiner Programmatik und Gestaltung einzigartige Park zählt heute wie damals zu den herausragenden Errungenschaften der Hansestadt. Architektur und Raumbildung der Anlage sind trotz der Kriegsverluste immer noch vorbildlich. Der Stadtpark hat international einen Namen und ist bei den Hamburger Bürgern äußerst beliebt. Es gibt wohl kein einziges Gartendenkmal in dieser Stadt, das jeden Tag aufs Neue so intensiv genutzt wird wie der Hamburger Stadtpark. Denn genau darum geht es: Betreten erwünscht. Das Buch ist dem Geist des Stadtparks auf der Spur, es erläutert seine wechselvolle Geschichte - beginnend mit dem Ankauf des ´´Sierichschen Gehölzes´´ 1902 - und das zähe Ringen um seine Gestalt hinsichtlich Architektur, Grünanlagen, Kunst und Kultur bis hin zu aktuellen Fragen der Vereinbarkeit von Natur-/Denkmalschutz und öffentlicher Nutzung. Es beantwortet die Frage nach dem Einfluss der damals handelnden Personen - Friedrich Sperber, Alfred Lichtwark, Fritz Schumacher, Otto Linne - und wie das ereignisreiche kulturelle Leben im Park aussah. Von besonderer Qualität ist die Bebilderung; so erlauben unveröffentlichte Schrägluftbilder und historische Ansichtsarten spektakuläre Einblicke und nostalgische Rückblicke. Mit Beiträgen von Barbara Engelschall, Frank-Pieter Hesse, Ursula Kellner, Ivo Krings, Elke von Kuick und Thomas Vesting.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Entlang des Rheins von Basel bis Mannheim
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der vorliegende Band 38 der Reihe ´´Wanderungen in die Erdgeschichte´´ möchte Sie einladen, bedeutende erdgeschichtliche Stätten entlang des Rheins zu entdecken und Ihnen den Weg zu diesen interessanten geotouristischen Zielen weisen. Mit der Vorstellung ausgewählter geowissenschaftlicher Besonderheiten rechts des Rheins von Basel bis Mannheim bietet dieses Buch der interessierten Öffentlichkeit die Möglichkeit, das anschaulich aufbereitete Geowissen mit praktischer Erfahrung zu vertiefen. Dieses Wissen und die Erkenntnis, wie wertvoll ein geologischer Aufschluss oder eine Geotop-Landschaft ist, sollen auch dazu beitragen, ein derartiges Dokument der Erdgeschichte zu erhalten, zu schützen und damit eine intakte Umwelt bewahren. Der Geotopschutz ist der abiotische Teil des Naturschutzes und somit gewissermaßen der Denkmalschutz des Planeten Erde. Ziel des Buches ist es auch, mit dieser Vermittlung geowissenschaftlicher Themen einen besonderen Tourismus, den Geotourismus, anzuregen und damit zugleich eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung der Oberrheinregion zu fördern. Diese drei Ziele, nämlich erstens die Bewahrung einer intakten Umwelt durch einen zunehmenden Geotopschutz, zweitens eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung der Region mittels Geotourismus und drittens die Vermittlung geowissenschaftlicher Themen für eine Verbesserung des allgemeinen geowissenschaftlichen Kenntnisstands in der Bevölkerung lassen sich zusammenfassen in ´´Schützen und Nützen durch Wissen!´´ In diesem Band musste aus Zeit- und Ressourcengründen die Auswahl auf rechtsrheinische Geopunkte begrenzt werden. Natürlich geschah dies auch in der Hoffnung, dass diese rechtsrheinische Betrachtungslinie in einem vergleichbaren Folgeband zukünftig auch um linksrheinische Geopunkte im Elsass und in Rheinland-Pfalz ergänzt wird. Der vorliegende Band wird durch zwei längere Übersichtsbeiträge eingeleitet. Der erste fasst unter dem Titel ´´Vom Hochgebirge zur Tiefenstruktur - der Oberrheingraben zwischen Basel und Mannheim´´ den geologischen Rahmen zusammen. Der zweite richtet unter dem Titel ´´Der Oberrhein - Lebens- und Verkehrsader im Lauf der Zeiten´´ den Blick auf die Kulturgeschichte des Stroms. Den Hauptteil des Buches bilden die Porträts von insgesamt 50 erdgeschichtlich interessanten und sehenswerten Orten. Bei der Auswahl und Zusammenstellung der 50 Geopunkte wurde sowohl auf eine gleichmäßige Verteilung entlang der Betrachtungslinie ´´Basel-Mannheim´´ als auch auf eine abwechslungsreiche Themenmischung mit Besuchsmöglichkeiten für alle Wetterlagen geachtet. Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erkenntnisse auf Ihren Wanderungen und Entdeckungen in die Erdgeschichte entlang des Rheins. Abschließend gilt allen Beteiligten und Unterstützern, vor allem den Autorinnen und Autoren, aber auch den Bildautoren und Grafikern unser großer Dank. Ohne die intensive Mit- und Zuarbeit des Landesamtes für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Freiburg mit der Aufbereitung und Bereitstellung seines Geodaten-Bestandes wäre es nicht möglich gewesen, dieses im Oktober 2018 begonnene Projekt in der kurzen Zeit für den Druck vorzubereiten. Herzlich danken wir auch dem Pfeil-Verlag, namentlich Dr. HUBERT HILPERT und Dr. FRIEDRICH PFEIL, der die gekonnte und ansprechende Umsetzung unserer Buch-Idee in einer äußerst renommierten Reihe ermöglichte. Die Herausgeber

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.06.2019
Zum Angebot